Impfpass / Impfausweis online günstig kaufen

Die ersten Impfstoffe gegen COVID-19 bzw. das Coronavirus sind von der EU zugelassen worden und die Impfungen der ersten Impfberechtigten haben begonnen. Impfende Ärztinnen und Ärzte sind entsprechend verpflichtet, jede Schutzimpfung im so genannten Impfpass einzutragen. In der Regel wird dieser Internationale Impfausweis nach § 22 Infektionsschutzgesetz im Rahmen der ersten Impfung während des Säuglingsalters bzw. schon während der Geburt ausgestellt. Durch diesen Impfkalender wird ersichtlich, welche Impfungen zu welchem Zeitpunkt bereits vorgenommen worden sind und welche Impfungen noch benötigt werden. Hat man einen solchen Impfausweis nicht, kann man das Impfbuch entweder beim Hausarzt sowie beim Gesundheitsamt erhalten. Außerdem kann man den Impfpass / Impfausweis online günstig kaufen.


Tipp: Der COVID-Impfpass als Karte

EU Impfzertifikat Impfausweis as Karte Covid Corona
Impfausweis als Karte

Das Corona-Impfzertifikat bzw. der Impfausweis zur Corona-Impfung kann auch auf eine praktische kleine Plastikkarte im Scheckkartenformat ausgedruckt werden. Dabei werden sowohl der QR-Code als auch Name und Geburtsdatum auf der Karte aufgedruckt. Bei einer Kontrolle kann der QR-Code mittels CovPassCheck-App ganz einfach geprüft werden. Den Impfnachweis als Plastikkarte kann man online einfach hier im Shop bestellen:

COVID Impfzertifikat als Karte [ SHOP ]

Impfpass / Impfausweis online günstig kaufen

Der Internationale Impfausweis wird umgangssprachlich auch als gelber Impfausweis bezeichnet. Hier werden alle üblichen Impfungen, etwa medizinische Impfungen gegen Tetanus, Influenza, Masern, Mumps, Röteln, Hepatitis oder Pneumokokken und neuerdings auch gegen COVID-19, eingetragen. Möchte man den Impfpass / Impfausweis online günstig kaufen, muss man mit Preisen von etwa 5,- bis 10,- Euro rechnen. Ein günstiges Angebot und eine schnelle Lieferung gibt es bei Amazon:

Impfpass / Impfausweis online günstig kaufen | Angebot bei Amazon

Impfpass verloren: Was tun?

Hat man keinen Impfausweis oder findet man den Impfausweis nicht mehr, sind impfende Ärztinnen und Ärzte dazu verpflichtet, eine Impfbescheinigung auszustellen. Dann darf gemäß § 22 Infektionsschutzgesetz jede Ärztin und jeder Arzt die alten Impfungen aus Impfausweisen sowie Impfbescheinigungen in einem aktuellen, neuen Ausweis übertragen. Ein verlorener Impfpass ist deshalb kein Beinbruch – als Patient muss man die bereits erfolgten Impfungen mittels Impfbescheinigung nachweisen, um einen neuen Impfpass mit allen Eintragungen zu erhalten.

Impfbuch für Reisen und Urlaub in Deutsch, Englisch und Französisch

Dieses Impfbuch dient einerseits zur Dokumentation aller bereits erfolgten Impfungen und dient andererseits auch als internationale Impfbescheinigung – daher ist der Impfausweis auch ein wichtiger Bestandteil der typischen Reiseunterlagen. Damit die erfolgten Impfungen nicht nur europaweit, sondern auch weltweit verstanden und interpretiert werden können, ist der Internationale Impfausweis in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch ausgeführt.

Gelber Impfausweis: Infos in aller Kürze

  • Der Impfpass / Impfausweis ist beim Hausarzt oder beim Gesundheitsamt erhältlich. Außerdem kann man den Impfpass / Impfausweis online günstig kaufen – etwa bei Anbietern wie Amazon.
  • Im Internationalen Impfausweis gemäß § 22 Infektionsschutzgesetz werden alle erfolgten Impfungen sowie Auffrischungen eingetragen. Der Impfpass ist ein Leben lang gültig. Das gelbe Impfbuch ist international anerkannt und dient auch als Dokument für Auslandsurlaube und Auslandsreisen.
  • Neben Standardimpfungen wie Tetanus, Influenza, Masern, Mumps, Röteln, Hepatitis oder Pneumokokken werden auch COVID-19-Impfungen im Impfpass eingetragen. Neuere Impfpässe verfügen über eine entsprechende Spalte, in denen die Corona-Impfung eingetragen werden kann. Abgesehen von Standard-Impfungen werden auch Impfungen gegen Seuchen und Tropenkrankheiten (z.B. Cholera oder Tuberkulose) im gelben Impfbuch eingetragen.
  • Hat man den Impfpass verloren, können bereits erfolgte Immunisierungen durch entsprechende Impfbescheinigungen nachgetragen werden. Ärztinnen und Ärzte können dann einen neuen Impfpass mit den entsprechenden Eintragungen ausstellen.

Gibt es einen digitalen Impfausweis?

Im Rahmen der Gesundheitskrise 2020/2021 durch COVID-19 stehen nun auch digitale Impfausweise zur Diskussion. Der digitale Impfpass für EU-Bürgerinnen und EU-Bürger soll noch im zweiten Quartal bzw. Ende Mai 2021 eingeführt werden. Denkbar ist, dass der digitale Impfausweis mittels Chipkarte, QR-Code oder einer App umgesetzt werden wird. Ein Verlust des Impfpasses ist dann weitestgehend ausgeschlossen. Außerdem könnte ein digitales Impfbuch Auslandsreisen vereinfachen bzw. erleichtern. Auch vermeintliche Sonderrechte nach der Corona-Impfung, etwa Restaurant-Besuche oder Einkäufe, könnten durch den digitalen Impfausweis ermöglicht werden.