Comfee Mobile Klimaanlagen – Empfehlungen & Vergleich

Welche mobilen Klimageräte von Comfee gibt es?

Die Vergleichstabelle konnte nicht ausgegeben werden.

Mobile Klimaanlage – Vorteile und Nachteile

Unter einem mobilen Klimagerät versteht man eine kleine, portable Variante einer klassischen Klimaanlage. Mobile Klimaanlagen arbeiten auch mit Hilfe eines speziellen Kältemittels (meist R290 / Propan), das durch einen geschlossenen Kreislauf geführt wird, um die angesaugte Raumluft abzukühlen. Ein Kompressor im Inneren des Klimageräts verdichtet bzw. verflüssigt hierzu das gasförmige Kältemittel, wobei das Kältemittel die entstandene Wärme mit Hilfe eines Wärmetauschers wieder abgibt.

Comfee Eco Friendly Pro
Das Comfee Eco Friendly Pro ist ein Klimagerät für Räume mit bis zu 34 m², einer Leistung von 10.000 BTU/h und einer Entfeuchtigkeitsleistung von 72,2 L/24h. LED-Display, Timer-Funktion oder Fernbedienung sind weitere Merkmale des günstigen Klimageräts. Bildquelle: https://www.mideagermany.de/

Ein mobiles Klimagerät unterscheidet sich im Vergleich zu einer echten Split-Klimaanlage dadurch, dass keine feste Installation notwendig ist und sich das System aus lediglich einem Klimamodul statt zwei Klimamodulen zusammensetzt. Mobile Klimaanlagen zeichnen sich darüber hinaus nicht nur durch eine einfachere Installation und einen kompakten Formfaktor, sondern auch durch günstigere Anschaffungskosten aus. Im Vergleich zu echten Split-Klimageräten sind mobile Klimaanlagen vor allen Dingen für eine temporäre, saisonale Kühlung der Raumtemperatur zu empfehlen. Richtige „Profi“-Klimaanlagen eignen sich aufgrund ihrer festen Installation hingegen eher für den Dauereinsatz. Wichtig auch: Mobile Klimaanlagen sind sehr einfach zu installieren – der Endanwender bzw. Käufer kann die Installation und Inbetriebnahme in der Regel innerhalb von wenigen Minuten in Eigenregie vornehmen.

Comfee Eco Friendly Pro Energielabel
Die meisten Klimageräte erreichen die Energieeffizienzklasse A oder besser. Bildquelle: https://www.mideagermany.de/

Bei einer Split-Klimaanlage benötigt man hingegen handwerkliches Geschick und entsprechendes Know-how – eine fachmännische Installation ist deshalb bei einem Split-Gerät zwingend notwendig. Ein Nachteil bei einem mobilen Klimagerät ist, dass die Abluft durch einen Schlauch nach außen geführt werden muss – entweder mit Hilfe eines Wanddurchbruchs oder mit Hilfe einer Fensterabdichtung. Bei einer Split-Klimaanlage entsteht die Abluft direkt am Außenmodul – das Verlegen eines Schlauchs ist daher nicht notwendig. Beim Kauf einer Monoblock-Klimaanlage (mobile Klimaanlage aus einem Modul) sollte man den Lieferumfang unbedingt beachten. Unter Umständen müssen Zubehörteile wie Abluftschlauch, Fernbedienung, Wand- und Fensteradapter, Schaumstoffdichtungen oder anderes Montagezubehör separat gekauft werden.

Außerdem darf nicht außer Acht gelassen werden, dass Split-Klimaanlagen viel effizienter arbeiten und insofern geringe Strom- bzw. Betriebskosten verursachen. Mobile Klimaanlagen arbeiten hingegen weniger effizient und effektiv im Vergleich zu Split-Klimageräten. Beim Kauf eines mobilen Klimageräts sollte man deshalb nicht nur auf Preis, Betriebslautstärke oder die Luftentfeuchtung pro Stunde, sondern auch auf die Energieeffizienzklasse achten. Die meisten Klimageräte weisen eine Energieeffizienzklasse A oder besser auf.

Wie baue ich eine mobile Klimaanlage von Comfee ein?

Auf der Website https://www.mideagermany.de/de/ gibt es Installationsanleitungen und Bedienungsanleitungen zu den meisten Comfee-Klimageräten.

Die Installation von Klimageräten wie Comfee Eco Friendly Pro, Comfee MPD1-12CRN7, Comfee MPPH-08CRN7 oder Comfee Sognidoro-09E geht in der Regel ähnlich vonstatten. Wichtig zu wissen ist, dass mobile Klimageräte ein Abluftsystem erfordern – dies ist entweder mit Hilfe eines Wanddurchbruchs oder mit Hilfe eines Fensterschiebers / einer Fensterabdichtung möglich. Der Abluftschlauch kann bei einer Wandmontage daher entweder durch einen Wand-Abluftadapter oder bei einer Fenstermontage durch einen Fensterschieber und einen Fensterschieber-Adapter nach außen geführt werden. Alternativ ist die Fensterdurchführung eines Klimaschlauchs aber auch mit Hilfe einer Fensterabdichtung aus waschbarem Stoff möglich. Wichtig: Beim Kauf einer solchen Fensterabdichtung ist unbedingt auf den richtigen Fensterumfang zu achten!

Comfee Fensterabdichtung Hot Air Stop für mobile Klimageräte und Abluft-Wäschetrockner, weiß, 10000196
Comfee Fensterabdichtung Hot Air Stop für mobile Klimageräte und Abluft-Wäschetrockner, weiß, 10000196
400 cm Fensterumfang; waschbar bis 40C; Fenster öffnen und schließen ist möglich; Verwendbar auch für Dachfenster
38,00 EUR
Comfee Fensterabdichtung Hot air stop 6M für mobile Klimageräte
Comfee Fensterabdichtung Hot air stop 6M für mobile Klimageräte
600 cm Fensterumfang; Fenster öffnen und schließen ist möglich; Verwendbar auch für Dachfenster
46,88 EUR

Vor der eigentlichen Installation muss ein entsprechender Installationsort für das Klimagerät gefunden werden. Der Installationsort sollte sich auf einer ebenen Fläche befinden, damit Geräusche und Vibrationen minimiert werden können. Außerdem muss sich eine geerdete Steckdose in der Nähe des Klimageräts befinden und der Auffangwannenablauf auf der Rückseite des Geräts muss frei zugänglich sein. Wichtig: Klimageräte sollten in einem Abstand von 30 bis 50 Zentimetern zur nächsten Wand aufgestellt werden, damit eine ordnungsgemäße Klimatisierung gewährleistet werden kann. Zuletzt ist zu beachten, dass sowohl Ein- und Auslässe als auch die Infrarot-Signalempfänger des Klimageräts nicht verdeckt werden. Hat man einen geeigneten Installationsort für das Klimagerät gefunden, geht es an die Installation des Abluftsystems. Hierfür müssen Abluft-Schlauch und Abluft-Adapter wie vom Hersteller empfohlen installiert werden.

Weitere interessante Artikel zum Thema „Mobile Klimageräte“

Über die Midea-Marke Comfee

Comfee ist insbesondere im deutschsprachigen Raum eine bekannte Eigenmarke der Midea Group. Das chinesische und 1968 gegründete Unternehmen Midea ist ein weltweit agierender Hersteller von Klimaanlagen, Lüftungs- sowie Heizgeräten. Inzwischen zählt Midea über 200 Tochtergesellschaften und eine ganze Anzahl an Auslandsniederlassungen auf der ganzen Welt. Auch elektrische Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen oder Kühlschränke werden von Midea und deren Tochtermarken hergestellt. Bereits seit mehr als 40 Jahren vertrauen Anwender auf Verbraucherelektronik sowie Heiz-, Klima- und Lüftungssysteme von Comfee.